OPTIMISTEN bestätigen ihren Vorstand

Bernhard Scholl und Hans Zaremba zum achten Mal gewählt

Die bisherigen Verantwortlichen der OPTIMISTEN bilden auch den neuen Vorstand: Auf diesen kurzen Nenner lässt sich das Ergebnis der rundum einstimmig passierten Wahlen in der Mitgliederversammlung des BVB-Fanclubs Lippstadt e.V. bringen. Damit bleibt der bisherige “Oberborusse” an der Lippe, Bernhard Scholl, auch in den kommenden zwei Jahren der Lippstädter “Chefoptimist.”

Optimistischer Blick in die neue Saison:Die Verantwortlichen des Lippstädter BVB-Fanclubs von links nach rechts Roland Jathe, Hans Zaremba, Bernhard Scholl, Nicole Räker, Christian Schwede und Matthias Radtke. Nicht im Bild die bei der Mitgliederversammlung verhinderten Daniel Jathe, Wolfgang Meyer und Peter Schriewersmann. Foto: Oliver Weiß

Gründungsvorsitzender

Der 65jährige ehemalige Ratsherr steht seit der im Mai 2000 erfolgten Bildung und der unterdessen 126 Köpfe umfassenden BVB-Gemeinde in Lippstadt an der Spitze des im Vereinsregister beim Amtsgericht in Paderborn vermerkten und vom Finanzamt in Lippstadt anerkennten gemeinnützigen Vereins. Neben dem zum achten Mal in Folge gewählten gebürtigen Wuppertaler gehört aus der Vorstandsformation des Gründungsjahres noch der seitdem für die Öffentlichkeitsarbeit der heimischen Freunde von Borussia Dortmund zuständige Hans Zaremba ununterbrochen dem optimistischen Leitungsteam an. Überdies wurden in der jetzt durchgeführten Jahreshauptversammlung im Lokal “Jathe`s Kegelbahnen” der Vereinswirt Roland Jathe als stellvertretender Vorsitzender, Christian Schwede als Beauftragter für die Jugendarbeit, Daniel Jathe als Schatzmeister sowie Peter Schriewersmann und Matthias Radtke als Beisitzer wiedergewählt. Als Kassenprüfer bestimmte die Mitgliederrunde Wolfgang Meyer und Nicole Räker. Mit der 39jährigen kaufmännischen Angestellten wurde erstmals in der Geschichte eine Frau in die erweiterte Führungscrew der OPTIMISTEN berufen, die in dieser Funktion den turnusmäßig ausgeschiedenen Philip Hertel ablöst.

Zum achten Mal gewählt:Öffentlichkeitsarbeiter Hans Zaremba (links) und Vorsitzender Bernhard Scholl. Foto: Theo Zaremba

Rechenschaftsbericht

In seinem Rechenschaftsbericht hatte der alte und neue Vorsitzende die vielen Aktivitäten in den vergangenen zwei Jahren betrachtet, insbesondere das laut der Vereinssatzung selbst auferlegte Engagement der Gemeinwesenarbeit. Dazu gehören seit über ein Jahrzehnt die mit dem städtischen Jugend- und Familienbüro ausgetragenen Frühjahrsturniere in den Sporthallen am Dusternweg und die gleichfalls in Kooperation mit dem Jugendamt und dem Begegnungszentrum “Treff am Park” veranstalteten Bolzplatzturniere am Hogrebenweg sowie die traditionelle Mitwirkung der BVB-Freunde bei den jährlichen Stadtteilfesten im Lippstädter Südwesten. Zudem erinnerte der Vorsitzende an die gemeinsamen Busfahrten mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Werkstatt für Behinderte der Lebenshilfe und Jugendlichen aus dem “Treff am Park” zu den Spielen der Schwarzgelben ins ehemalige Westfalenstadion in Dortmund. Ebenso beleuchte der optimistische Vormann die Rolle des von ihm repräsentierten “etwas anderen Fanclubs”, wofür die OPTIMISTEN im vergangenen Jahr durch die BVB-eigene Stiftung “Leute auf” ausgezeichnet wurden. Besondere Ereignisse seien auch die Bustouren zu den Finalbegegnungen im Vorjahr in London (Champions League) und im Mai in Berlin (DFB-Pokal) gewesen. Darüber hinaus stellte Bernhard Scholl den eigenen Auftritt im Internet (www.optimisten-lippstadt.de) und die Herausgabe der Mitgliederzeitung “Lippstädter BVB-Journal” heraus, beides in der Regie des Chronisten Hans Zaremba. “An diese erfolgreiche Arbeit wollen wir auch in der kommenden Saison anknüpfen”, betonte Bernhard Scholl und bedankte sich zugleich “für die große Unterstützung unserer Anstrengungen”.

Referierten über die gemeinsamen Touren ins ehemalige Westfalenstadion:Chefoptimist Bernhard Scholl und Kartenobmann Matthias Radtke (rechts). Foto: Hans Zaremba

Bildergalerie

Die nachfolgenden und unkommentierten Fotos aus der Kamera des optimistischen Öffentlchkeitsarbeiters Hans Zaremba sollen einen Einblick in die Jahreshauptversammlung des BVB-Fanclubs Lippstadt e.V. vermitteln.