Dortmund trifft auf Petersburg

Von Boris Rupert (Dortmund) mit Bildern von Hans Zaremba (Lippstadt)

1.700 Kilometer Luftlinie liegen zwischen Dortmund und St. Petersburg. 2.200 Kilometer sind es über Land. 160 Minuten Flugzeit sind berechnet für den Flug TK 3332 von Dortmund nach St. Petersburg. An Bord sind Robert Lewandowski und Mats Hummels
Die markante Boeing 737, lackiert in den Farben von Borussia Dortmund und seines Airline-Partners Turkish Airlines, soll gegen 16.30 Uhr Ortszeit auf dem Flughafen Pulkowo, elf Kilometer südlich von St. Petersburg aufsetzen.

Erwarten in Petersburg einen Sieg:Die Lippstädter OPTIMISTEN Bernhard Scholl, Matthias Radtke und Melanie Henke im optimistischen Vereinslokal nach dem Match des BVB beim HSV.

Vereinsspitze und andere

An Bord sind die Vereinsspitze, die Geschäftsführung, das Trainerteam und die Mannschaft von Borussia Dortmund. Unter ihnen auch Top-Stürmer Robert Lewandowski, der am Samstag im Bundesligaspiel beim Hamburger SV wegen einer Erkältung ausgewechselt werden musste. ‘Mir geht es mittlerweile wieder richtig gut’, sagte der Pole vor dem Abflug: ‘Am schlimmsten war die Nacht von Freitag auf Samstag. Ich habe heute Nacht gut geschlafen und bin fit.’

Mahnen Wiedergutmachung an:Die Lippstädter OPTIMISTEN Wolfgang Köchling und Herbert Seyda, die ihre Enttäuschung über das Spiel des BVB beim HSV nach dem Schlusspfiff deutlich aussprachen.

Lewandowski und Hummels an Bord

Vom Flughafen Pulkowo geht es dann zum Voznesenskiy Prospekt, wo die Mannschaft für zwei Nächte einziehen wird. Am Abend findet im Petrowski-Stadion das Abschlusstraining statt