Zehn Jahre OPTIMISTEN in Lippstadt

2008

Ein schönes Erlebnis

Die OPTIMISTEN aus Lippstadt beim Pokalfinale in Berlin

Der BVB 09 konnte mit einer guten Vorstellung vor einem Millionen-Publikum im Endspiel um den DFB-Pokal am Samstag, 19. April 2008, sein in der Saison 2007/08 ramponiertes Ansehen beträchtlich verbessern. Auch wenn Dortmund das Match in Berlin gegen München verloren hat, brauchten sich die von Thomas Doll aufgebotenen Männer mit der von ihnen gezeigten Leistung nach dem 1:2 nicht zu verstecken. Die Gratulation gebührte den Bayern. Mit dem 14. Pokalerfolg holten sie den ersten Titel im Jahr 2008 und mit der 21. Meisterschaft gewannen sie zwei Wochen später ebenso das begehrte Double (Schale und Pott in einem Jahr). Augen- und Ohrenzeugen des Finales im Olympiastadion waren auch die Lippstädter OPTIMISTEN.

BVB-Fans dominierten das Stadtbild.So auch auf dem Breitscheidplatz an der Gedächtniskirche.

Beeindruckt

Beeindruckt zeigte sich bei der Rückkehr aus Berlin der Vorsitzende der Lippstädter BVB-Freunde, Bernhard Scholl, über das großartige Flair vor und nach dem Pokalendspiel. “Die schwarzgelben Fans haben ihren Ruf als hervorragende Botschafter der Borussia wieder einmal vorbildhaft bestätigt”, beschrieb der örtliche Oberborusse seine Empfindungen über den Trip in die Hauptstadt. Die von den Dortmunder Sympathisanten – mit etlichen Lippstädtern, die mit den OPTIMISTEN im Bus, mit der Bahn und dem Auto an die Spree gekommen waren – in Berlin verbreitete Stimmung muss fantastisch gewesen sein, was auch am Tag nach dem Match noch an der Lippe zu spüren war. Für jeden, der die Chance hatte, eines der begehrten Tickets zu ergattern, um das Spiel live im Olympiastadion verfolgen zu können, wie die Lippstädter hinter dem Marathontor, wird dies eine dauerhafte Erinnerung bleiben. Aber auch das ganze Drum und Dran war imponierend. Bereits am Tag vor dem Spiel waren auf den großen Boulevards – Unter den Linden und Kurfürstendamm – viele mit schwarzgelben Utensilien geschmückte Freunde des Finalisten aus Dortmund zu sichten. Eine stattliche Zahl von ihnen war schon am Samstag, 24. Juni 1989, dabei, als Borussia Dortmund nach der langen Durststrecke von 23 Jahren mit dem 4:1 über Werder Bremen im Cupfinale wieder einen Titel errang und eine ähnliche Begeisterung in der damals noch geteilten Stadt vorhanden war. Das Pokalfinale von 2008 hat erneut gezeigt, dass Dortmund die größte Anhängerschaft im deutschen Fußball mobilisieren kann.