Zehn Jahre OPTIMISTEN in Lippstadt

2002

Rückblick in den August 2003.Ein Spieltag des Stadtjugendringes auf dem Rathausplatz mit den OPTIMISTEN. Der WDR berichtete live über dieses Ereignis mit seiner Hörfunk-Sendung “Lilipuz”.

Überzeugt

Doch in der Debatte, ob die in der Jugendarbeit an der Lippe engagierte BVB-Gemeinde die Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft im Stadtjugendring Lippstadt e.V. erfüllt oder nicht, konnten zum Schluss die OPTIMISTEN die Skeptiker mit der Präsentation ihrer seit dem Sommer 2000 durchgeführten Aktionen überzeugen. “Als ein Träger der Jugendarbeit gehören auch wir in den Stadtjugendring”, war ihr deutlicher Anspruch und die Versammlung des Stadtjugendringes stimmte am Donnerstag, 10. Oktober 2002, der beantragten Aufnahme zu. Die Überschrift in der Tageszeitung “Der Patriot” am Samstag, 12. Oktober 2002, hieß: “Neuzugang im Stadtjugendring“. Knapp acht Jahre später, wo die OPTIMISTEN zehn Jahre bestehen, ist es in Lippstadt völlig normal, dass auch eine Fangemeinschaft eines Bundesligaclubs ein aktiver Partner im Stadtjugendring sein kann.

Herzschlagmeister

Der BVB und die Bundesligasaison Jahr 2001/02

Die Deutsche Fußballmeisterschaft 2002 wurde erst 16 Minuten vor dem Saisonende entschieden, als der eine Zeigerumdrehung zuvor eingewechselte Henrique Ewerthon gegen seinen Lieblingsgegner Werder Bremen für Borussia Dortmund das von der schwarzgelben Zuschauerschar lang ersehnte 2:1 erzielte. Die gerade zwei Jahre bestehende Gemeinschaft der OPTIMISTEN feierte den am 4. Mai 2002 gewonnenen sechsten Meistertitel begeistert. Wenige Tage danach, am Mittwoch, 8. Mai 2002, stand die Dortmunder Borussia im Finale um den UEFA-Pokal, wo sie in Rotterdam dem in dieser Stadt beheimateten Verein “Feyenoord Rotterdam”, mit dem zwei Jahre später als BVB-Coach verpflichteten Bert van Marvijk auf der Bank, knapp mit 2:3 unterlag. Viele Mitglieder der Lippstädter BVB-Anhängerschaft waren zu diesem Ereignis in ihr Vereinslokal “Zum Krug” gekommen, um die Begegnung am Bildschirm live verfolgen zu können. Zuvor war im Halbfinale der AC Mailand vom BVB ausgeschaltet worden. Das 4:0 im Hinspiel in Dortmund gilt als bestes Spiel der vier Jahre währenden Tätigkeit von Matthias Sammer als Cheftrainer beim Dortmunder Traditionsverein.