Marlies Stotz “Schirmherrin” beim Hallenturnier

17. Auflage des Jugendturniers am Samstag, 18. März, am Dusternweg

Mit ihrer Gründung im Mai 2000 haben sich die Lippstädter BVB-Freunde von den “Optimisten” mit ihrer gleichzeitig verabschiedeten Vereinssatzung der Gemeinwesenarbeit verpflichtet. Zu ihren jährlich wiederkehrenden Aktionen gehören auch die gemeinsam mit dem städtischen Jugend- und Familienbüro in den Sporthallen am Dusternweg ausgerichteten Turniere für junge Hobbyfußballer, von denen am Samstag, 18. März, in der Zeit von 10.00 bis 15.00 Uhr die 17. Auflage stattfindet.

Begleitet das Hallenturnier für junge Hobbyfußballer: Die Lippstädter Landtagsabgeordnete Marlies Stotz. Foto: Archiv Hans Zaremba

Anmeldungen erforderlich

Mit der Lippstädter Landtagsabgeordneten Marlies Stotz konnten die “Optimisten”, so ihr Vorsitzender Bernhard Scholl, auch eine Schirmherrin für die Veranstaltung in den Hallen am Dusternweg gewinnen. Ebenso hat auch der Vorsitzende des Jugendhilfe- und Sozialausschusses der Stadt Lippstadt, Hans Zaremba, sein Erscheinen angesagt. Unterdessen sind in Lippstadt die in der Jugendarbeit tätigen Organisationen angeschrieben worden, gegenüber dem Jugend- und Familienbüro ihre Mannschaften für den Wettkampf am Samstag, 18. März, anzumelden, was noch bis Donnerstag, 16. März, bei Frank Osinski (Telefon: 02941/980703) und Sascha Thiele (0170/5707269) erfolgen kann. Auch in diesem Jahr werden die Spiele um die Wanderpokale wieder in zwei Altersgruppen (12 bis 15 Jahre sowie 16 bis 19 Jahre) durchgeführt. Jeweils vier Feldspieler und ein Torwart bilden dabei eine Mannschaft. Desweiteren sind zwei Auswechselspieler zulässig. Möglich ist auch, dass die Jugendeinrichtungen im Stadtgebiet pro Altersstufe bis zu zwei Mannschaften in die jeweiligen Wettbewerbe entsenden können, wobei sie auch einen Verantwortlichen für ihre Teams benennen müssen.