Ausgabe 5/2008

Die letzte Seite

Jürgen Klopp – ein Coach mit Anziehungskraft

Hans Zaremba über den neuen BVB-Trainer in Dortmund

Wenn der neue Dortmunder Coach Jürgen Klopp den Raum betritt, strahlt er auf sein Umfeld eine immense Wirkung aus. Dieser Anziehungskraft konnten sich in der Woche vor dem Westfalenderby bei der ersten gemeinsamen Fantagung des BVB 09 mit dem aus Rheinland-Pfalz in das Ruhrgebiet gekommenen Sportwissenschaftler auch die aus vielen Regionen in Deutschland angereisten über 100 BVB-Freunde nicht entziehen. Bereits mit seinem ersten Wortbeitrag hatte der frühere Übungsleiter des FSV Mainz 05 die im Westfalenstadion versammelten Multiplikatoren der unzähligen Fangemeinschaften der Dortmunder Borussia für sich gewonnen.

Direkte Art

Seit Juli dieses Jahres trainiert der 41-Jährige, der Motivator, der sprachgewandte Interviewpartner, ehemalige TV-Moderator und Ur-Mainzer den Traditionsclub Borussia Dortmund. Schon jetzt ist er bei den Schwarzgelben zu einer neuen Kultfigur geworden, mit der sich ein großer Teil der Leute von der Südtribüne identifiziert. “Es macht mich stolz, Teil dieses Vereins zu sein”, sagte Jürgen Klopp, dem die Mainzer nach 18-jähriger Treue im Sommer einen tränenreichen Abschied bereiteten, bei der Zusammenkunft mit den Fans in Dortmund. Mit seiner direkten Art kommt er auch beim BVB gut an, was bei dem Treffen der Fangemeinschaften während der verschiedenen Diskussionsrunden mit ihm und der Versammlung im ehemaligen Westfalenstadion zu spüren war.

Jürgen Klopp stellt sich.Fragen aus der Mitte der Fangruppen des BVB an den neuen Trainer. Vorne im Bild der Lippstädter Chefoptimist Bernhard Scholl.

Keine Angst

Vor der Belastung, die lange Jahre im Mittelmaß dümpelnde Borussia wieder zu einem Spitzenverein hochpäppeln zu müssen, hat er keine Angst. Auf Nachfrage des Lippstädter Chefoptimisten Bernhard Scholl, ob er sein in Dortmund eingegangenes Engagement längerfristig ansehe, verweist er auf seine siebenjährige Mainzer Trainerarbeit und den Umstand, nicht ständig umziehen zu wollen. Der bisherige Erfolg mit dem BVB (in der Bundesliga noch ungeschlagen, acht Punkte nach vier Spielen und ein ansprechender vierter Rang in der Tabelle) sind sicherlich Ergebnisse der auf Nachhaltigkeit angelegten Arbeit von Jürgen Klopp beim sechsmaligen Meister, Pokalsieger von 1965 und 1989, Europacupgewinner von 1966, Champions-League-Sieger und Weltpokalgewinner von 1997.

Herausgeber und Redaktion

Hans Zaremba
Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit des Lippstädter BVB-Fanclubs OPTIMISTEN
Telefon: 02941/22728 und 0170/4710976 – E-Mail: HZ@HansZaremba.de