Zehn Jahre OPTIMISTEN in Lippstadt

2001

Die Südtribüne – das Epizentrum des BVB

Beginn der Wallfahrten in Dortmunder Fußballtempel

Die Südtribüne ist das Epizentrum der Unterstützung des BVB bei seinen Heimspielen und stets für einen Punkt gut. Nicht von ungefähr bevorzugt die Mannschaft von Borussia Dortmund bei der Seitenwahl, die zweite Halbzeit in Richtung Südtribüne zu spielen. Es überrascht somit auch nicht, dass die vielen Fanclubs in der Region hauptsächlich ihre Plätze bei ihren kontinuierlichen Spielbesuchen auf der Stehtribüne im ehemaligen Westfalenstadion haben wollen. So auch die Lippstädter OPTIMISTEN.

Die Südtribüne im Fußballtempel an der Strobelallee.Auch für die Wallfahrten der Lippstädter OPTIMISTEN ist sie eine beliebte Stätte für die Beobachtung des Fußballs der Dortmunder Borussia.

Von der Bahn zum Bus

Was eine richtige Fangemeinschaft ist, die will ihren Bundesligisten auch im eigenen Stadion möglichst oft live erleben und nicht nur die Spiele im Fernsehen verfolgen. So wurden auch bei den Lippstädter OPTIMISTEN unmittelbar nach deren Gründung im Mai 2000 bereits für die Saison 2000/01 Überlegungen angestellt, die einen wiederkehrenden Besuch der Treffen des BVB in der Bundesliga in dem wohl schönsten deutschen Fußballstadion ermöglichten. Da für die überwiegende Zahl der damals noch in der Ausbildung befindlichen jungen Mitglieder gemeinsame Bustouren bei den nicht gerade preiswerten Tickets und der aufzubringenden Fahrtkosten nicht in Betracht kamen, wurden zum Beginn die Ausflüge ins Revier mit der Deutschen Bahn unternommen. Dies war häufiger mit etlichen Problemen verbunden, weil es in der Regel keine durchgehenden Verbindungen von Lippstadt nach Dortmund gab und obendrein die Züge auch noch häufig überfüllt waren. Doch schon im BVB-Meisterjahr 2001/02 war es gangbar, die Exkursionen von Lippstadt nach Dortmund und zurück mit einem Omnibus anzubieten. Die OPTIMISTEN hatten mit der Borussia-Anhängerschaft von den “Ballermännern” aus dem benachbarten Mantinghausen einen Kooperationspartner für die gemeinsamen Reisen in das Dortmunder Stadion gefunden.