Zehn Jahre OPTIMISTEN in Lippstadt

2008

“Borusseum” mit Lippstädter Beiträgen

Chronik der OPTIMISTEN für die Galerie in Dortmund

Mit Blick auf das hundertjährige Jubiläum von Borussia Dortmund waren im Frühjahr 2008 beim BVB die Arbeiten für sein ehrgeiziges Projekt, rechtzeitig zum runden Geburtstag im Dezember 2009 die Dauerausstellung mit dem beziehungsreichen Namen “Borusseum” eröffnen zu können, auf ihrem Höhepunkt angelangt. Dafür waren von den Verantwortlichen der Dortmunder Borussia in mühevoller Kleinarbeit die vielen Dokumente, Nachbildungen von Meisterschalen und Trophäen der glanzvollen Siege im Weltpokal und Europacup, in der Bundesliga und in der legendären Oberliga West wie im Deutschen Pokal, Trikots und Fußballstiefel vergangener Kickergrößen, Plakate sowie die Materialien und Leihgaben aus der großen Fangemeinde des Bundesligisten zu sichten. Dazu zählt seit dem Heimspiel von Borussia Dortmund gegen Hertha BSC Berlin am Freitag, 7. März 2008, auch eine Chronik der OPTIMISTEN aus Lippstadt über ihre Aktivitäten von ihrer Gründung bis zur der Übergabe des Ordners mit der Geschichte der Lippstädter BVB-Gemeinschaft.

Beitrag für das schwarzgelbe Fußballmuseum.Vor dem Informationspunkt der Fanabteilung von Borussia Dortmund am Stadion in der Strobelallee übergaben am Freitag, 7. März 2008, der Chefoptimist Bernhard Scholl (links) und der Pressesprecher der heimischen Freunde der Dortmunder Borussia, Hans Zaremba (rechts), an Jan Philipp Platenius vom BVB die optimistische Chronik und eine Abbildung des Vereinsbanners der OPTIMISTEN für die Dauerausstellung des Bundesligisten.

Übergabe in Dortmund

Sie wurde vor der Bundesligapaarung im ehemaligen Westfalenstadion vom Vorsitzenden der OPTIMISTEN, Bernhard Scholl, und dem Chronisten des schwarzgelben Fanclubs an der Lippe, Hans Zaremba, an Jan Philipp Platenius, der beim BVB für die Aufnahme potentieller Objekte zuständig ist, überreicht. Die Sammlung der OPTIMISTEN bestand aus dem Pressespiegel des am 5. Mai 2000 gegründeten und im Register beim Amtsgericht eingetragenen Vereins mit einer vollständigen Zusammenstellung aller bisherigen Ausgaben des LIPPSTÄDTER BVB-JOURNAL. Zudem befindet sich in dem in Dortmund übergebenen Ordner aus Lippstadt auch der Band der bis Ende 2007 in “Lippstadt am Sonntag” veröffentlichten wöchentlichen Bundesligakommentare aus der Feder des Pressesprechers der OPTIMISTEN, Hans Zaremba. Nach der Beendigung der Aktionen zum zehnten Geburtstag der Lippstädter Freunde der Dortmunder Borussia im Jubiläumsjahr 2010 soll die Fortschreibung der eigenen Dokumentation ins “Borusseum” einziehen.