Fußball und soziales Engagement

2001

Die Stimmung im Theodor-Heuss-Park war gut und viel schwarzgelb gewandte Fußballfreunde waren dort anzutreffen:Eine Momentaufnahme vom sommerlichen Fest der Lippstädter BVB-Freunde von den OPTIMISTEN im Theodor-Heuss-Park am Samstag, 21. Juli 2001, das auf der Terrasse der Begegnungsstätte “Treff am Park” im Lippstädter Südwesten entstanden ist.

Theodor-Heuss-Park von Schwarzgelb durchsetzt

Optimistisches Sommerfest im Lippstädter Südwesten am Samstag, 21. Juli 2001

Der offizielle Saisonauftakt des BVB in 2001/02 erfolgte zwar erst am Sonntag, 22. Juli, im Dortmunder Hoesch-Park – doch wer sich am Tag zuvor, am Samstag, 21. Juli, im Theodor-Heuss-Park in Lippstadt umsah, konnte sich des Eindrucks nicht erwehren, dass im Südwesten bereits die neue Spielzeit von Borussia Dortmund begonnen habe. Neben dem von Michael Ullrich geleiteten Kleinfeldturnier fand auch das von Eberhard Beck entwickelte BVB-Fußballquiz starken Zulauf. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Es gab reichlich frische Waffeln, Würstchen und schmackhafte Bratkartoffeln. Überdies führten die OPTIMISTEN im Jahr 2001 erste gemeinsame Fahrten zu den Bundesligaspielen ihres BVB in die Arena an der Strobelallee in Dortmund durch, die damals noch den zum Baubeginn in 1971 gegebenen Namen “Westfalenstadion” trug.

Dritter Rang für den BVB in der Bundesliga

Borussia Dortmund im ersten Jahr mit Matthias Sammer als Cheftrainer

Mit zwei Meisterschaften (1995 und 1996) und dem Erfolg in der Champions-League und des Weltpokals (beide Titel wurden vom BVB 09 im Jahr 1997 gewonnen) feierte Matthias Sammer mit Borussia Dortmund seine größten Erfolge als Spieler im Vereinsfußball. In seinem ersten Jahr als Cheftrainer des Bundesligisten aus dem Ruhrpott konnte er die Dortmunder Borussia wieder in die Spitze des deutschen Fußballs zurückführen und einen beachtlichen dritten Rang erklimmen. Damit hatten die Schwarzgelben die Champions-League-Qualifikation erreicht. Während die Bayern Meister wurden und Schalke den Pokal holte, führte der Weg für die Spielvereinigung Unterhaching, Eintracht Frankfurt und dem VfL Bochum ins zweite Geschoss der Liga.