Fußball und soziales Engagement

2011

Erinnerungsbild am Tag der Meisterschaft in 2011:Die optimistische Reisegruppe am Samstag, 13. Mai, auf dem Weg zum Saisonfinale in Dortmund.

Großer Jubel über den Titelgewinn des BVB

Fans feiern in Dortmund und in Lippstadt

Borussia Dortmund beendete die 48. Spielzeit mit dem siebten Gewinn der Deutschen Fußballmeisterschaft. Der BVB 09 konnte sich schon am zehnten Spieltag – am Sonntag, 31. Oktober 2010 – die Tabellenführung sichern und gab sie seit diesem Zeitpunkt nicht mehr aus der Hand. Am drittletzten Spieltag – am Samstag, 30. April 2011 – war Borussia Dortmund nicht mehr einholbar. Zwei Wochen später hatten die Schwarzgelben 75 Punkte auf dem Konto, als sie von ihrem Vereinspräsidenten Dr. Reinhard Rauball in dessen Eigenschaft als Präsident der DFL (Deutsche Fußball Liga GmbH) die Schale bekamen. Da war der Jubel bei den Anhängern des BVB 09 überall groß. So auch in Lippstadt, wo sich am Samstag, 13. Mai, die optimistische Gemeinde nach der gemeinsamen Busfahrt zum Saisonfinale ins ehemalige Westfalenstadion (3:1 für Borussia Dortmund gegen Eintracht Frankfurt) zur Meisterfeier im Vereinslokal “Jathe`s Kegelbahnen” traf. Auf den zweiten Platz gelangte in der Saison 2010/11 die Werksauswahl aus Leverkusen (69 Zähler) vor dem Titelverteidiger aus München (65 Punkte). Die Bundesliga verlassen mussten die Eintracht aus Frankfurt und der FC St. Pauli aus Hamburg. Die Freude der Fans der Vereine im Revier wurde am 20. Mai durch den DFB-Pokalsieg des FC Schalke 04 (5:0 gegen MSV Duisburg) komplettiert.

Optimistische Weihnachtsfeier 2011:Reminiszenzen an viele BVB-Erfolge. Der Ex-Pressesprecher von Borussia Dortmund, Gerd Kolbe (links), und das Urgestein heimischen BVB-Fans, Eberhard Beck.