Ausgabe 1/2019

Jahresrückblick 2018

Von Januar bis März 2018

Probleme um Pierre-Emerick Aubameyang – Gemeinwesenarbeit der OPTIMISTEN

Januar 2018

Die in diesem Rückblick publizierten Notizen zu den BVB-Leistungen in 2018 stammen aus den Bundesligakommentaren von Hans Zaremba. Nach dem Rückrundenstart war am 15. Januar zu lesen:Die Begegnung von Borussia Dortmund gegen den VfL Wolfsburg (0:0) wurde von den erneuten Eskapaden um den Paradiesvogel im schwarzgelben Ensemble, Pierre-Emerick Aubameyang, überlagert. Aus disziplinarischen Gründen hatte der vor Weihnachten nach seinem Rauswurf in Köln zum BVB 09 gekommene Übungsleiter Peter Stöger den Gabuner aus dem Kader gestrichen.

Lippstadt am Samstag, 27. Januar 2018:Dietmar Gröning-Niehaus und Hans Zaremba hatten von ihrem BVB gegen Freiburg mehr als nur ein 2:2 erwartet. Mit dabei der HSV-Fan Karl-Heinz Tiemann. Archiv-Foto: Renate Ludwig

Februar 2018

Aus dem Bundesligakommentar am 12. Februar: Viele rechneten in Dortmund schon mit einem Remis, obwohl die Borussia im Treffen mit dem HSV seit der 49. Minute mit 1:0 vorne lag. Doch am Ende sicherte sie sich mit einem späten 2:0 den eingeplanten Dreier.

März 2018

Mit ihrer Gründung im Mai 2000 haben sich die OPTIMISTEN der Gemeinwesenarbeit verpflichtet. Zu ihren jährlich wiederkehrenden Aktionen gehören auch die gemeinsam mit dem städtischen Jugend- und Familienbüro in den Sporthallen am Dusternweg ausgerichteten Begegnungen für junge Hobbyfußballer, von denen am Samstag, 17. März, bereits die 18. Auflage stattfand. Turnierleiter war wiederum Bernhard Scholl. Zum Treffen meinte der Vorsitzende des städtischen Jugendhilfe und Sozialausschusses, Hans Zaremba, in der lokalen Presse: “Der Fußball bringt die Menschen zusammen, egal, welche Hautfarbe oder welchen sozialen Hintergrund sie haben.”

Aus dem Bundesligakommentar am 19. März: Drei Tage nach dem Aus in der Europa League in Salzburg hat Borussia Dortmund vor eigenem Publikum versucht, Wiedergutmachung zu betreiben. Aber ein spielerischer Glanz war erneut nicht zu erkennen. Mit dem knappen 1:0 – und einem auffallenden Treffer ihres neuen Goalgetters Michy Batshuayi – gegen Hannover 96 festigten die Schwarzgelben aber zur Genugtuung ihrer Anhänger in der Region und bei den “Optimisten” ihre Position im oberen Tabellenbereich.