Ausgabe 1/2018

LIPPSTÄDTER BVB-Journal

Wohin führt der Weg des BVB im Jahr 2018?

Optimistische Betrachtungen zum Jahreswechsel von Hans Zaremba

Die vergangenen zwölf Monate waren für Borussia Dortmund ein außergewöhnliches Jahr. Dabei steht der Sieg von 2:1 im Endspiel um den DFB-Pokal des BVB 09 gegen Eintracht Frankfurt am 27. Mai 2017 von den sportlichen Resultaten an erster Stelle. Aber auch der mörderische Anschlag eines raffgierigen Verbrechers auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund vor der Champions-League-Begegnung der Schwarzgelben gegen Monaco am Dienstag, 11. April 2017, bewegte die Gemüter der vielen Anhänger von Borussia Dortmund in Deutschland und bei den OPTIMISTEN in der Region von Lippstadt. Auf diese und einige andere Ereignisse rund um Borussia Dortmund und die Schar der OPTIMISTEN blickt das LIPPSTÄDTER BVB-JOURNAL.

Lippstadt am Samstag, 27. Mai 2017: Jubel im optimistischen Vereinslokal “Jathe`s Kegelbahnen” nach dem Sieg im DFB-Pokalfinale in Berlin zwischen dem BVB 09 und Eintracht Frankfurt von 2:1. Die Borussen waren nach 1965, 1989 und 2012 zum vierten Mal in ihrer Geschichte Deutscher Pokalsieger. Im Olympiastadion hatte eine Gruppe von rund zehn OPTIMISTEN das Match verfolgt. Sie war zusammen mit den Effelner BVB-Fans im Bus aus der heimischen Region nach Berlin gereist. Archiv-Foto: Karl-Heinz Tiemann

Rückschau auf das Jahr 2017

Bereits zum elften Mal nimmt das LIPPSTÄDTER BVB-JOURNAL einen Rückblick auf ein vorangegangenes Jahr vor. Auch diesmal beinhalten die Reminiszenzen bemerkenswerte Geschehnisse aus dem Vereinsleben der schwarzgelben Freunde in der heimischen Raum als auch Begebenheiten rund um den Fußball von Borussia Dortmund.