BVB kann gegen Augsburg 51 Jahre alte Bestmarke einstellen

Von Boris Rupert (Dortmund) mit Fotos von Hans Zaremba (Lippstadt)

Erstmals seit 1965 kann Borussia Dortmund ein komplettes Jahr ohne Heimniederlage beenden. Zum 25. und letzten Mal im Kalenderjahr 2016 wird am Dienstag um 20 Uhr im Signal Iduna Park ein Spiel der Bundesliga, des DFB-Pokals oder der UEFA Champions/Europa League angepfiffen. Gewonnen hat bisher keine der 24 Gastmannschaften.

So möchte der Chefoptimist auch am heutigen Dienstag jubeln, wenn der BVB 09 den FC Augsburg empfängt:Der Vorsitzende der Lippstädter OPTIMISTEN, Bernhard Scholl, am Dienstag, 18.Oktober, beim zweiten Tor seiner Dortmunder Borussen gegen Sporting Lissabon.

Blick in die Statistik

1965 war das erste und bisher einzige Jahr seit Einführung der Fußball-Bundesliga, in dem Borussia Dortmund zuhause – im Stadion Rote Erde – ungeschlagen blieb (15 Siege, drei Unentschieden). 51 Jahre später kann dies nun erstmals im Westfalenstadion / Signal Iduna Park der Fall sein, wenn die Mannschaft von Thomas Tuchel auch das 25. Heimspiel im Jahr 2016 ungeschlagen bleibt. Bisher gab es 17 Siege und sieben Unentschieden (hierzu zählt auch das im Elfmeterschießen gewonnene Pokalspiel gegen Union Berlin).

“Da werde ich spontan abergläubisch”, kommentiert Thomas Tuchel diese Aussicht: “Wir dürfen es nicht zerreden, sondern können es nur erreichen, indem wir uns nochmal straffen und leistungsmäßig an die Decke strecken.”

Wollen den BVB heute gegen Augsburg siegen sehen: Oliver Weiß, Nicole Räker, Peter Schriewersmann, Kai Kohts und Katja Markushin auf einem Foto aus dem August bei der optimistischen Monatsrunde.

Blick auf den Gegner

Dass der defensivstarke Gegner mit neuem Trainer kommt, macht die Vorbereitung nicht einfacher. “Wir gehen davon aus, dass er einen Plan entwickelt, der darauf abzielt, unsere Stärken zu neutralisieren”, sagt Tuchel über seinen neuen Kollegen Manuel Baum und gibt vor: “Wir müssen für uns Lösungen finden.”

Nachdem seine Mannschaft wettbewerbsübergreifend sechs Mal in Serie in Rückstand geriet, fordert Tuchel, “das erste Tor zu erzielen”, um damit die Basis zu legen für drei Punkte, “die wir dringend in der Tabelle benötigen” – und die ein Kalenderjahr ohne Heimniederlage bescheren würden…