4.800 BVB-Fans im VfB-Stadion

Von Boris Rupert (Dortmund) mit Bildern von Hans Zaremba (Lippstadt)

4.800 Borussen-Fans begleiten ihre Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Stuttgart. Mehrere tausend weitere schwarzgelbe Anhänger aus der Region strömen zusätzlich ins Stadion: Große Unterstützung ist also garantiert, wenn der BVB am Samstagnachmittag beim VfB antritt.

Erwarten vollen Einsatz vom BVB beim VfB:Dies ist die Erwartung Ronny Placzek und Matthias Radtke von den Lippstädter OPTIMISTEN sowie Thomas Fuchs vom Dortmunder Fanclub, ‘Borussenstern’ mit Blick auf den Autritt Borussia Dortmund in Stuttgart. Die Aufnahme ist am Samstag, 15. März 2014, vor dem Match des BVB gegen Borussia Mönchengladbach entstanden.

VfB im Abstiegskampf

Und dass es ein Kampfspiel werden wird, lässt sich jetzt schon prognostizieren. “Ich habe nicht nur hingeschaut, sondern auch ganz genau hingehört”, berichtete Jürgen Klopp vom heimischen Fernsehabend am Mittwoch, als er bei Sky das Spiel des VfB Stuttgart beim 1. FC Nürnberg verfolgte. “Aggressivität” war die meistgebrauchte Vokabel im Lager des VfB, und sie war gemünzt auf das Samstag-Heimspiel gegen den BVB. “Das ist Abstiegskampf pur in Stuttgart”, resümierte Klopp, “und damit wird das entsprechend intensiv.”

Schiedsrichter Michael Weiner ist damit beauftragt, dafür zu sorgen, dass die Regeln eingehalten werden. “Bis auf eine Entscheidung sind alle anderen offen”, so Klopp über das Gerangel zwischen Platz zwei und achtzehn: “Wir müssen uns darauf einstellen, dass das kein Freundschaftsspiel wird.”

Ein Sieg muss her:Das meinen auch Stefan Kalisch aus dem BVB-Lernzentrum und der Lippstädter Chefoptimist Bernhard Scholl zum Match des BVB beim VfB. Dieses Foto wurde am Freitag, 21. März 2014, bei einem Besuch einer Klasse der Lippstädter Kopernikusschule im BVB-Lernzentrum in der Mixed-Zone im ehemaligen Westfalenstadion aufgenommen.

BVB gut eingestellt

Seine Mannschaft ist mitten drin in den “englischen Wochen” mit elf Partien binnen 36Tagen. Das gab es noch nie. “Meine Mannschaft hat körperlich extrem frisch gewirkt