Ausgabe 7/2012

Januar und Februar

Optimistischer Start in das neue Jahr

Zusammenkunft am Freitag, 27. Januar 2012

Als sich die OPTIMISTEN am Freitag, 27. Januar 2012, zum ersten Mal zu einer Monatsrunde im neuen Jahr trafen, hatte die Rückrunde der Bundesliga 2011/12 schon begonnen und der BVB 09 mit einem phantastischen 5:1 beim HSV für Furore gesorgt.

Die Bundesliga bleibt spannend

Aus dem Bundesligakommentar vom 29. Januar 2012

“Eigentlich war diese Ouvertüre der beiden Traditionsclubs aus dem Rheinland und Westfalen kaum noch zu steigern. Doch dem Dritten im Bunde der hartnäckigen Bayern-Rivalen, dem BVB 09, gelang dies am Sonntag in Hamburg in imposanter Art und Weise. Ohne Mario Götze und Roman Weidenfeller, aber in meisterlicher Verfassung. Das 5:1 an Elbe und Alster lässt aufhorchen. Der große Jubel in der schwarzgelben Anhängerschaft und bei den Lippstädter “Optimisten” ist vollends berechtigt. Jetzt hat der Titelverteidiger nach Punkten zum Branchenführer wieder aufgeschlossen. Auch wenn Chefcoach Jürgen Klopp (“Es hat alles gepasst, aber es war nur ein Spiel. Jetzt geht es weiter.”) bescheiden blieb, gehört seine Auswahl ohne Wenn und Aber zu den Anwärtern auf die Meisterschaft im Mai diesen Jahres. Die Dortmunder Borussia hat in ihrer augenblicklichen Form die Chance, nach 1957 und 1996 in 2012 zum dritten Mal einen Triumph aus dem Vorjahr zu wiederholen.”

Ausblick auf das Hallenturnier

Optimistisches Treffen am Freitag, 24. Februar 2012

Bei der Zusammenkunft des BVB-Fanclubs am Freitag, 24. Februar 2012, galt es, den zwölften Fußballwettkampf in den Hallen der Realschulen am Dusternweg einzufädeln.

Ausblick auf das Hallenturnier 2012:Den nahmen am Freitag, 24. Februar 2012, der Chefoptimist Bernhard Scholl, die mobile Jugendarbeiterin Dagmar Adams und der Praktikant Thomas Utzel vor.