Ausgabe 6/2012

Champions League

Optimistische Freude

Lippstädter waren in Madrid auf der Tribüne

Hoch zufrieden waren die Lippstädter OPTIMISTEN mit dem 2:2 ihrer Dortmunder Borussia bei Real Madrid. Aus der BVB-Gemeinschaft an der Lippe waren Janine Brünger, Philipp Hertel und Matthias Radtke in die Hauptstadt Spaniens aufgebrochen.

Momentaufnahme aus Madrid am Dienstag, 6. November:Mit den OPTIMISTEN Janine Brünger, Matthias Radtke und Philipp Hertel.

Tolle Leistung

Sie erlebten eine tolle Leistung der Dortmunder, die im Stadion von Real Madrid zweimal in Führung gingen und nun eine gute Aussicht haben, das Achtelfinale in der Champions-League zu erreichen. Eine fabelhafte Stimmung herrschte auch im Vereinslokal der Lippstädter BVB-Freunde, ‘Jathe`s Kegelbahnen’, wo Vorsitzender Bernhard Scholl eine stattliche Anzahl von schwarzgelben Fußballfreunden begrüßen konnte.

Geschlossenes Team

Waren zuletzt mit Blick auf die Resultate von Borussia Dortmund in der Bundesliga auch bei den eigenen Anhängern einige Zweifel aufgekommen, so waren die bisherigen Taten der Dortmunder in der aktuellen Champions League nahezu vollkommen. Im und nach dem Spiel in Madrid gab es bei den Schwarzgelben das gleiche Bild: Das Team von Jürgen Klopp trat geschlossen auf. Nun brennen alle BVB-Sympathisanten auf das Match ihrer Mannschaft in Amsterdam. Dort wird Borussia Dortmund gegen Ajax Amsterdam sein drittes und letztes Auswärtsspiel in der Gruppenphase der Champions League zu bestreiten haben. Viele der Fans erinnern sich noch gerne an die Spielzeit 1996/97, wo nach zwei Meisterschaften in 1995 und 1996 im Mai 1997 der Sieg in der Champions League folgte.

Hans Zaremba