Vorfreude ist richtig groß

Von Jana Schoo (Dortmund) und Hans Zaremba (Lippstadt)

Zwei Wochen sind es noch bis zum Bundesligastart. Die Saison 2011/2012 hat für den Deutschen Meister Borussia Dortmund aber längst begonnen. Nur drei Tage nach Gewinn des ‘Liga-Total-Cups’ in Mainz können die Borussen am heutigen Samstag (Anstoß 20.30 Uhr) schon den zweiten Titel der noch jungen Spielzeit einfahren. Im Revierderby mit dem FC Schalke wird der Gewinner des ‘DFL-Supercups’ ermittelt.

Schaut auf das Derby um den Supercup:Der BVB-Chefcoach Jürgen Klopp.

Vergleich mit dem ‘Classico’

Dass ausgerechnet der Meister und der Pokalsieger die größten Rivalen sind, erhöht den Reiz dieses Finalspiels. Holger Hieronymus von der DFL-Geschäftsführung wagte sogar den Vergleich mit dem spanischen ‘Classico’: ‘Dortmund gegen Schalke, das erinnert an Barcelona gegen Real Madrid.’ Schön ist es jedenfalls, dass dieser Wettbewerb zwischen zwei westfälischen Traditionsvereine entschieden wird. Dies wird zweifellos dem Fußball im Ruhrpott einen zusätzlichen Impuls verleihen.

Freude bei Jürgen Klopp

Auch Jürgen Klopp freut sich auf den Supercup. Vor allem beim Anblick des Pokals wurde seine Gier nach weiteren Titeln geweckt. ‘Der Pokal ist schöner als ich dachte’, witzelte der Cheftrainer. ‘Den würden wir gerne mit nach Dortmund nehmen.’ Allerdings muss Klopp auch am Samstag auf einen Großteil seiner Spieler verzichten. Die verletzten Antonio da Silva, Jakub Blaszczykowski, Marvin Bakalorz und Marcel Schmelzer werden definitiv nicht dabei sein. Für Sven Bender reicht die verbleibende Zeit möglicherweise noch für einen Einsatz, genauso wie für Kevin Großkreutz und für Mario Götze. ‘Mario hat zwei dicke Zehen. Jeder, der schon mal nur einen dicken Zeh hatte, weiß, wie schmerzhaft das ist’, lässt Klopp auch den Einsatz von Mario Götze offen. Ob Innenverteidiger Neven Subotic nach seiner Gehirnerschütterung wieder spielen kann, ist ebenfalls ungewiss: ‘Neven hat uns zumindest wiedererkannt…’

Spannung auch in Lippstadt

Sollten die Dortmunder Borussen dieses prestigeträchtige Derby auf dem Berger Feld in Erle gewinnen, dann dürfte am kommenden Freitagabend auch in bei den Lippstädter OPTIMISTEN der Jubel groß sein. Denn am Freitag, 29. Juli, 19.00 Uhr, ist der nächste Termin ihrer monatlichen Runden, wozu bereits vor einigen Tagen der Chefoptimist Bernhard Scholl eingeladen hat. Sicherlich werden heute auch viele BVB-Freunde an der Lippe am Fernseher das spannende Match der Schwarzgelben gegen die Blauweißen verfolgen.