Ein schönes Geburtstagsgeschenk

Die “Optimisten” werden elf, der BVB zum siebten Mal Meister

Ein schöneres Geschenk hätte uns die Mannschaft von Jürgen Klopp nicht geben können, kommentierte der Vorsitzende der Lippstädter BVB-Freunde von den “Optimisten”, Bernhard Scholl, die siebte Fußballmeisterschaft von Borussia Dortmund. Passend zum elften Jahrestag des Bestehens der schwarzgelben Vereinigung an der Lippe am Donnerstag, 5. Mai, sicherten sich die Dortmunder vorzeitig den Meistertitel 2011. Bei der großen Feier am letzten Spieltag, 14. Mai, mit dem Treffen des neuen Deutschen Fußballmeisters gegen die Frankfurter Eintracht wollen auch die Lippstädter Anhänger der Dortmunder Borussia mit von der Partie sein.

Freude über den siebten Meistertitel.BVB-Trainer Jürgen Klopp und die Lippstädter Optimisten Bernhard Scholl (links) und Hans Zaremba.

Busfahrt und Party

“Dazu werden die “Optimisten” einen Omnibus einsetzen”, teilte ihr Chefoptimist Bernhard Scholl mit. “Mit ihm können auch die Fußballfans mitfahren, die für dieses Spiel über keine Eintrittskarte verfügen, aber die tolle Stimmung rund um das ehemalige Westfalenstadion und in den Dortmunder Lokalen erleben wollen”. Der Bus werde am Samstag, 14. Mai, um 11.30 Uhr ab dem Vereinslokal “Jathe`s Kegelbahnen”, Nußbaumallee 40, starten. Die Rückfahrt soll in Dortmund nach der Übergabe der Meisterschale um 19.00 Uhr erfolgen. Die Kosten für die Fahrt einschließlich Getränke und Verpflegung belaufen sich auf 20.00 Euro. Interessenten können sich beim Vereinswirt Roland Jathe, Telefon: 02941/13833, melden. Für den Abend ab 20.00 Uhr und mit der Rückkehr der Lippstädter BVB-Anhänger aus Dortmund planen die “Optimisten” auch eine eigene Meisterparty in ihrem Lokal “Jathe`s Kegelbahnen”.

Wiedergeburt und Verdienste

“Es eine außergewöhnliche Leistung, die dem BVB in dieser Saison gelungen ist”, stellte der Chronist der “Optimisten”, Hans Zaremba, den Gewinn der Meisterschale am 32. Spieltag heraus. Von den bisher sieben Meisterschaften (1956, 1957, 1963, 1995, 1996, 2002 und 2011) sei der jüngste Erfolg wohl der wichtigste in der ruhmreichen Geschichte des BVB. Er verkörpere die Wiedergeburt von Borussia Dortmund, die dem Traditionsverein nach der Beinahepleite von 2003/04 nun wohl endgültig gelungen sei. “Nach der dramatischen finanziellen Rettung im März 2005 hat der Verein mit diesem Triumph auch im Sport seinen früheren Stellenwert wieder erlangt”, unterstreicht der Pressesprecher der Lippstädter BVB-Freunden den Durchbruch von Borussia Dortmund zum neuen Spitzenteam in der Bundesliga. Während sich Präsident Reinhard Rauball und Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke große Verdienste bei der wirtschaftlichen Konsolidierung erworben hätten, gebühre die die Anerkennung für die sportliche Aufstehung der Schwarzgelben dem Sportdirektor Michael Zorc für dessen geschickte Transferpolitik und dem Trainer Jürgen Klopp für seine gute Formung der ihm anvertrauten jungen Kicker.