Kein Risiko bei Barrios

Ein Bericht von Boris Rupert (BVB)

13 Tage nach seinem beim Spiel in Hamburg erlittenen Faserriss im Adduktorenbereich wird Lucas Barrios am Freitag erstmals wieder mit dem Ball trainieren und die Belastung auf 100 Prozent steigern. ‘Es sieht gut aus. Aber wir werden kein Risiko eingehen’, sagte Cheftrainer Jürgen Klopp am Donnerstag. Für den verletzten Nuri Sahin wird am Samstagabend beim Auswärtsspiel in Mönchengladbach Toni da Silva auflaufen.

Erwartet die Meisterschaft am Karsamstag.Der Lippstädter Chefoptimist Bernhard Scholl möchte zu Ostern den siebten Titelgewinn für den BVB feiern.

Vertreter für Sahin

‘Es ist seine Position und damit keine Umstellung für ihn und für die Mannschaft’, sagte Klopp über da Silva, der zum zweiten Mal in dieser Saison von Beginn an spielen wird, erstmals als Sahin-Vertreter. Nuri hatte sich am letzten Sonntag beim 3:0 gegen Freiburg einen Teilriss des Innenbandes im rechten Knie zugezogen und fällt bis zum Saisonende aus.

Nun gilt das Vertrauen dem 32 Jahre alten da Silva, über den Klopp sagt: ‘Er verfügt über ein ähnlich großes Talent wie Nuri. Die Lust auf Fußball läuft bei ihm fast aus den Ohren raus. Auch sein Spielverhalten gegen den Ball ist mittlerweile richtig gut.’ In seinen bislang 18 Bundesliga-Einsätzen für den BVB verbuchte der
Brasilianer einen Treffer (direkt verwandelter Freistoß zum 1:1-Endstand gegen Hoffenheim) und gab zu zwei weiteren Toren die direkte Vorlage.

Offen bleibt die Besetzung der Position im Angriff. ‘Die Belastung wurde zwar jeden Tag gesteigert, aber Lucas hat bis heute noch nicht am Mannschaftstraining teilnehmen können’, sagte Klopp über Torjäger Barrios, der am Freitag erstmals mit den Kollegen trainieren soll: ‘Danach werden wir sehen, wie er sich fühlt. Wir werden jedenfalls kein Risiko eingehen, weil wir ihn in den dann noch folgenden drei Spielen ganz sicher brauchen werden.’

Hintergrund weiterer Überlegungen ist die Tatsache, dass Robert Lewandowski mit vier Gelben Karten vorbelastet ist. Klopp: ‘Es wäre fatal, wenn wir Lucas zu früh brächten und Robby sich gleichzeitig eine Gelbsperre abholt.’