Ausgabe 2/2011

Im Blick

Hilfe für die Erdbebenopfer in Japan

OPTIMISTEN wollen die Aktion des BVB-Profis Shinji Kagawa unterstützen

Der Dortmunder Fußballprofi Shinji Kagawa hat im März nach seiner Rückkehr aus Japan um Hilfe für die Opfer des verheerenden Erdbebens in seiner Heimat gebeten. “Japan ist in großer Not. Ich bitte meine deutschen Freunde, uns zu unterstützen”, sagte der japanische Nationalspieler. “Dieser Aufruf wird auch von den OPTIMISTEN mitgetragen”, unterstrich Chefoptimist Bernhard Scholl. Unterdessen konnten im ersten Anlauf schon über 200 Euro für die Erdbebenopfer in Japan gesammelt werden.

Bitte um Hilfe für seine vom Erdbeben betroffenen Landsleute.Sie wünscht sich der japanische Fußballprofi von Borussia Dortmund, Shinji Kagawa.

Sammlung fortsetzen

Die von ihm initiierte Kollekte will Bernhard Scholl auch in der nächsten Zusammenkunft der Lippstädter BVB-Gemeinschaft am Freitag, 29. April, fortsetzen. “Dies auch mit Blick auf die vielen Menschen, die durch die Katastrophe des Kraftwerkes in Fukushima zusätzliches Leid erfahren haben”, wie der bekennende Atomkraftgegner gegenüber dem LIPPSTÄDTER BVB-JOURNAL betonte. Die gespendeten Gelder will der Lippstädter Oberborusse persönlich dem japanischen Fußballer im Dienste der Dortmunder Borussia übergeben.

Internationale Erfahrung

Shinji Kagawa, der sich im Januar beim Asien-Cup einen Mittelfußbruch zugezogen hatte und in der Rückrunde dem BVB 09 nicht zur Verfügung stand, will nach Möglichkeit noch in dieser Saison für seinen Club wieder auflaufen. Es waren nicht zuletzt seine überzeugenden Spiele, die den Dortmunder Borussen die inoffizielle Herbstmeisterschaft mit 40 Punkten und einen Vorsprung von zehn Zählern gegenüber den Mainzern beschert haben. “Shinji Kagawa ist ein flinker und wendiger Spieler – ein insgesamt herausragendes Talent”, schilderte der BVB-Trainer Jürgen Klopp seinen im Sommer 2010 aus Japan geholten beidfüßigen Kicker. Eine durchaus zutreffende Beschreibung. Mit 19 Länderspielen verfügt der im Mittelfeld und im Angriff einsetzbare Fußballer schon über eine breite internationale Erfahrung, was der Borussia aus Dortmund bei ihren kommenden Begegnungen in der Champions League zum Vorteil sein dürfte.

HansZaremba