Ausgabe 8/2009

Jahresrückblick

Oktober 2009

Der BVB in der Bundesliga

Zum Erfolg des BVB bei der Gladbacher Borussia war im Bundesligakommentar zu lesen: Aufgeatmet haben dürfte der von der Niederlage gegen den Gelsenkirchener Erzrivalen fühlbar getroffene Dortmunder Mannschaftsbetreuer Jürgen Klopp nach dem 1:0 seiner Borussia beim Namensvetter in Gladbach. Es war am Ende ein verdienter Erfolg der Schwarzgelben bei den Mönchen, auch wenn die Begegnung nur als müder Kick in die Geschichte der Treffen dieser beiden Ligisten eingehen dürfte. Die große Anhängerschar des BVB und ihre Lippstädter Gemeinschaft von der “Optimisten” wollen ihre Lieblinge Mitte Oktober auch im kleinen Ruhrderby mit Bochum siegen sehen. Allerdings ist der VfL nicht zu unterschätzen. Immerhin trotzen zehn Westfalen dem Meister aus Wolfsburg am Tag der Einheit ein 1:1 ab.

Das Logo der Lippstädter BVB-Freunde.Unterdessen ziert dieses in Lippstadt und im Stadion von Dortmund bekannte Zeichen auch eine von den OPTIMISTEN verbreitete Vereinsfahne, die es als Banner und Hissflagge gibt.

Die OPTIMISTEN vor Ort

Bei den OPTIMISTEN nahmen die Vorbereitungen für ihr zehnjähriges Jubiläum im Mai des Jahres 2010 derweil eine greifbare Gestalt an. Von ihrem Chronisten Hans Zaremba wurde dazu für das Treffen am Freitag, 30. Oktober, ein Vorschlag für eine eigene Ausstellung in der Thomas-Valentin-Bücherei unterbreitet. Ebenso stellte der Öffentlichkeitsarbeiter die Konzeption für eine über 50 Seiten starke Chronik vor. Zudem wurde unter Leitung von Hans Zaremba mit Sebastian Feck, Dieter Lübbert, Michael Radtke, Bernhard Scholl und Peter Schriewersmann ein Arbeitskreis gebildet, der die Aktivitäten für den Geburtstag der OPTIMISTEN im Mai 2010 vorbereiten und begleiten soll. Die von Lippstädter BVB-Freunde entwickelten Überlegungen sollen auch Eingang in das Jubiläum der Stadt Lippstadt aus Anlass ihres 825jährigen Bestehens im Jahr 2010 finden.