Ausgabe 8/2009

Jahresrückblick

September 2009

Die OPTIMISTEN vor Ort

Wenige Tage vor dem mit Spannung erwarteten Derby der Erzrivalen aus Dortmund und Gelsenkirchen erschien die Ausgabe 6 aus 2009 des LIPPSTÄDTER BVB-JOURNAL. Neben einer Vorschau auf das für Samstag, 26. September, im Dortmunder Stadion angesetzte Match wurde auch die von Dieter Lübbert initiierte optimistische Tipprunde erläutert. Ebenso folgte ein erster Ausblick auf den zehnjährigen Geburtstag der OPTIMISTEN, der am 5. Mai 2010 im Veranstaltungskalender der BVB-Freunde platziert ist. Mit Blick auf ihr zehnjähriges Bestehen wollen die Lippstädter BVB-Fans ihr Engagement rund um den Fußball mit einer eigenen Ausstellung und einer Vereinschronik präsentieren.

Teilnahme am Südwestfalentag 2009. Es war eine Idee von Sebastian Feck (Dritter von links), die OPTIMISTEN für den Wettbewerb “Verein des Jahres 2009” zu melden. Über 300 Vereine nahmen an der von Südwestfalen-Agentur ausgerichteten Konkurrenz teil. Bei der Siegerehrung am Sonntag, 13. September, auf dem Soester Marktplatz waren die BVB-Freunde von der Lippe mit einer stattlichen Anzahl vertreten. Dazu zählten auch Matthias Radtke und der zweite Vorsitzende der Lippstädter Anhänger des schwarzgelben Fußballs, Roland Jathe. Wenn es in diesem Jahr noch nicht zu einem Preis gereicht hat (für den ersten Platz gab es eine Prämie von 5.000 Euro, der den zweite Rang wurde mit 3.000 Euro belohnt und der Dritte erhielt 1.000 Euro), wird dies die lebendige Gemeinschaft der OPTIMISTEN nicht davon abhalten, sich auch künftig an ähnlichen Aktionen zu beteiligen.

Der BVB in der Bundesliga

Zum Ausgang des Klassikers meinte der Öffentlichkeitsarbeiter der OPTIMISTEN: Lange Gesichter gab es in Dortmund nach dem 0:1 im Derby gegen den Gelsenkirchener Vorstadtverein. Die Niederlage im Traditionsduell mit dem Erzrivalen wird noch lange nachwirken. Durch dieses schmerzhafte Ergebnis sind die Schwarzgelben im Tal der Tränen angekommen. Der Coach und die Mannschaft des BVB 09 haben sich nach diesem grässlichen Start in die neue Saison ungemütlichen Fragen zu stellen. Die vielen Fans des vor 100 Jahren gegründeten Vereins und mit ihnen auch die Lippstädter “Optimisten” wissen durchaus um den Ernst der Lage ihrer Lieblinge. Magere sechs Punkte und der Fall auf den 15. Rang haben am Borsigplatz schrille Alarmsignale zum Auslösen gebracht.