Ausgabe 3/2009

Vereinsleben

Ein Jahr mit vielen Aktivitäten

Rückblick und Ausblick in der Jahreshauptversammlung

Wenn der Lippstädter Oberborusse Bernhard Scholl in der Mitgliederversammlung der OPTIMISTEN am Freitagabend vor Pfingsten, 29. Mai, um 19.00 Uhr, im Vereinslokal “Jathe`s Kegelbahnen” Rechenschaft über die Aktivitäten der Freunde des schwarzgelben Fußballs an der Lippe ablegen wird, dann dürfte er auch über die wieder erwachte Begeisterung für die Dortmunder Borussia zu sprechen kommen. Der neue Schwung beim BVB 09, der wesentlich auf das überzeugende Engagement von Jürgen Klopp basiert, hat sich auch auf die Mitgliederstärke der am 5. Mai 2000 gegründeten und im Vereinsregister eingetragenen Lippstädter BVB-Gemeinschaft ausgewirkt. Die magische Zahl von 100 OPTIMISTEN müsste derweil erreicht sein.

Rückbeldne in das Jahr 2008.Momentaufnahme von dem Mitgliedertreffen der OPTIMISTEN am 30. Mai 2008.

Leitbild

Ebenso sollen in der Jahreshauptversammlung auch die künftigen Angebote der OPTIMISTEN erörtert werden. Dazu wird auch der Workshop “Mein BVB – Tradition, Emotion, Engagement – dafür stehen wir!” zählen. Dieses Vorhaben wurde bereits in der letzten Vorstandssitzung der OPTIMISTEN vom Öffentlichkeitsarbeiter Hans Zaremba kurz vorgestellt. “Damit soll den Mitgliedern und den Fans von Borussia Dortmund die Möglichkeit geboten werden, ihre Rolle, ihre Position und ihre Beteiligungsmöglichkeiten als Fans des BVB zu beleuchten und zu bestimmen.” Im Jahr ihres 100. Geburtstages verfolgt die Dortmunder Borussia mit dieser Veranstaltung ein engagiertes und bislang in Deutschland einzigartiges Projekt, das Ziel der Entwicklung eines selbst formulierten Leitbildes der BVB-Anhänger.

Spielbesuche

Ebenso soll ein erster Ausblick auf die neue Saison erfolgen, wo nach Möglichkeit wieder gemeinsame Fahrten zu den Begegnungen der Dortmunder Borussia in der Bundesliga stattfinden sollen. Indessen bemüht sich Chefoptimist Bernhard Scholl darum, für diese Touren einen Kooperationspartner zu finden.