Ausgabe 4/2007

Vereinsleben

Neue Wege bei der Kartenverteilung

Überlegungen des BVB stoßen vor Ort auf Kritik

Bei der ersten Zusammenkunft nach der Sommerpause am Freitag, 27. Juli, 19.00 Uhr, wollen die OPTIMISTEN auch eine Lösung finden, wie sie mit den neuen Wegen der Kartenverteilung für die Bundesligaspiele von Borussia Dortmund umgehen wollen. Dies kündigt der Vorsitzende der heimischen BVB-Freunde, Bernhard Scholl, für das Treffen im Keller des Vereinslokals für den letzten Freitag im Juli an.

Diskussionsbedarf

“Was wir bislang dazu aus Dortmund erfahren haben, ist für unseren Fanclub alles andere als nützlich”, lautet die erste Einschätzung des Chefoptimisten Bernhard Scholl zu den Überlegungen der Fanabteilung, der Fanbetreuung und Ticket-Abteilung von Borussia Dortmund für die Vergabe der Eintrittskarten in der neuen Saison. Dieser Punkt dürfte zwangsläufig zu einem erheblichen Diskussionsbedarf bei der öffentlichen Sitzung der heimischen Fans des schwarzgelben Fußballs am Freitag, 27. Juli, führen. Unabhängig von den gemeinsamen Fahrten zu den Spielen wollen die Lippstädter BVB-Freunde in der neuen Bundesligarunde im Lokal von Vereinswirt Roland Jathe die Begegnungen der Borussia auch auf der Großleinwand verfolgen. Von besonderem Interesse wird wieder das Ruhrderby gegen die Blauen sein, das in seiner ersten Auflage in der nächsten Saison am Samstag, 18. August, in Gelsenkirchen stattfindet. Auch in der Saison 2006/07 wird der Öffentlichkeitsarbeiter Hans Zaremba alle Spieltage mit seinen Kommentaren begleiten, die in der Regel am Sonntagabend im Internet (www.optimisten-lippstadt.de) zu finden sind.

Herausgeber und Redaktion

Hans Zaremba
Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit der Lippstädter BVB-Freunde e.V., OPTIMISTEN
Telefon: 02941/22728 – Mobil: 0170/4710976 – Telefax: 02941/271378 – E-Mail: HZ@HansZaremba.de