Siegfried “Siggi” Held neuer Fanbeauftragter

Ehemalige BVB-Fußballikone nach Lippstadt eingeladen

Der 5. Mai hat sowohl in der bewegten und langen Vergangenheit der Dortmunder Borussia und als auch für die noch junge Geschichte der Lippstädter OPTIMISTEN gleichermaßen eine große Bedeutung. Der 5. Mai 1966 steht für den Sieg von Borussia Dortmund im Endspiel um den europäischen Pokalsiegercup in Glasgow (2:1 nach Verlängerung über den FC Liverpool) und den ersten Erfolg einer deutschen Vereinsmannschaft in einem internationalen Wettbewerb, während am 5. Mai 2000 die Fangemeinschaft der Dortmunder Borussen in Lippstadt gegründet wurde.

1966 und 2000

Eine Klammer zwischen den beiden Daten von 1966 und 2000 bildeten bei der Gründung der OPTIMISTEN die damaligen Fanbeauftragten des Dortmunder Bundesligisten, Lothar “Emma” Emmerich und Alfred “Aki” Schmidt. Die beiden Paten der Lippstädter Vereinsgründung am 5. Mai 2000 waren exakt 34 Jahre zuvor tragende Säulen des BVB- Erfolges in der schottischen Hauptstadt. Ein Jahr zuvor hatten die beiden aus den Dortmunder Vorortvereinen Dorstfeld und Berghofen zur Borussia gekommenen Nationalspieler Emmerich (5 Einsätze und WM-Endspielteilnehmer von 1966 in England) und Schmidt (25 Spiele und Aktiver bei der WM von 1958 in Schweden) im deutschen Pokalendspiel von 1965 in Hannover mit ihren beiden Toren zum 2:0 über Alemannia Aachen ihrem Club erst den Weg in den Europapokal geebnet.

Fanbeauftragter nach Lippstadt eingeladen.Siegfreid Held (Mitte) ist der neue Ansprechnpartner der Fanclubs. Mit m Bild Bernhard Scholl (links) und Hans Zaremba von den OPTIMISTEN.

Zustimmung und Freude

Unterdessen ist Lothar “Emma” Emmerich im August 2003 im Alter von 61 Jahren an Lungenkrebs verstorben und zum Ende der laufenden Saison will sich der inzwischen 71jährige Alfred “Aki” Schmidt auch aus der Arbeit des Fanbeauftragten beim BVB zurückziehen. Die jetzt bei der BVB-Mitgliederversammlung verkündete Entscheidung, bereits zum Jahresbeginn 2007 den ehemaligen Nationalspieler (41 Einsätze im DFB-Trikot und ebenfalls Spieler im WM-Finale von 1966 sowie WM-Teilnehmer von 1970 in Mexiko), Siegfried “Siggi” Held, zum neuen Fanbeauftragten zu berufen, hat auch bei den Lippstädter OPTIMISTEN, so ihr Vorsitzender Bernhard Scholl, “uneingeschränkte Zustimmung und Freude” ausgelöst.

48 Tore für Dortmund

Auch der neue Ansprechpartner der vielen Fangemeinschaften im Land stand in der legendären Mannschaft des 5. Mai 1966 in Glasgow und markierte in dieser Begegnung das 1:0, während in der Verlängerung das Spiel durch den goldenen Treffer von Reinhard “Stan” Libuda gewonnen wurde. Zudem bestritt der frühere Nationalkicker und seit seinem zweiten Engagement beim BVB im Jahr 1977 in Dortmund lebende 64jährige Alt-Internationale 230 Bundesliga- und elf Europapokalspiele für den schwarzgelben Traditionsverein, in denen er insgesamt 48 Tore erzielte.

Besuch in Lippstadt

“Damit ist es Borussia Dortmund gelungen, einen wahrlich guten Makler für seine Arbeit und bei ihren vielen Fußballfreunden in der Region anerkannten Sportsmann zu gewinnen”, kommentierte der Pressesprecher der Lippstädter Gemeinschaft des sechsmaligen Deutschen Meisters, Hans Zaremba, die Verpflichtung von Siegfried Held. Am Rande der Mitgliederversammlung von Borussia Dortmund hatten Bernhard Scholl und Hans Zaremba auch die Gelegenheit, mit Siegfried Held ein erstes Gespräch zu führen und ihn für das neue Jahr zu einem Besuch in Lippstadt einzuladen.