Ein gelungenes Beispiel

Hans Zaremba über die Torwand im Südwesten

Als ein gelungenes Beispiel von ehrenamtlichen Engagement, privaten Sponsoring und professioneller Unterstützung konnte Bürgermeister Christof Sommer die gemeinsamen Anstrengungen vom Verein für unsere Kinder, den Lippstädter BVB-Freunden von den OPTIMISTEN, von Shyamal Ghosh, dem Inhaber eines Lippstädter Schuhgeschäftes, und dem Baubetriebshof der Stadt Lippstadt hervorheben, als er jetzt im Theodor-Heuss-Park die dort aufgestellte Torwand seiner Bestimmung übergab. Damit können rechtzeitig zum Start der Fußballweltmeisterschaft die Jugendlichen im Lippstädter Südwesten und die Besucherinnen und Besucher des “Treff am Park” ihre Geschicklichkeit am Ball und Torwand vergleichen.

Wettbewerb mit Preisen von den OPTIMISTEN

Weniger Glück mit der Fertigkeit am runden Leder hatte jedoch der erste Bürger der Stadt, als er im Zuge eines “Promischießens” auf das verzinkte Spielgerät, das sich in seinen Maßen der Torwand aus dem Sportstudio orientiert, zum Durchgang antrat. Seine Versuche, angelehnt an dem Reglement im Fernsehen, dreimal unten rechts und die gleiche Anzahl von Schüssen oben links, blieben allesamt torlos. Dieses Schicksal teilte der Chef aus dem Stadthaus auch mit den weiteren Repräsentanten von den beteiligten Vereinen und Institutionen, die beim Start der neuen Torwand zugegen waren und deren Trefferausbeute mehr oder weniger auch gering blieb. Anders dagegen die jungen Kicker, die auf den grünen Rasen um das Begegnungszentrum vom “Treff am Park” geeilt waren, um in einem Wettbewerb die von den Lippstädter BVB-Freunden mit ihren Vorstandsmitgliedern Roland Jathe, Karl-Heinz Hilbring, Michael Thranberend und Hans Zaremba ausgesetzten Preise mit nach Hause nehmen zu können.

Dank an Sponsor und Baubetriebshof

Doch bevor die Jungen und Mädchen sich mit dem von Bürgermeister Sommer mitgebrachten und den Verantwortlichen vom “Treff am Park” übergebenen Ball in den Wettkampf begeben konnten, standen noch einige kurze Ansprachen auf dem Programm. Alle Redner neben dem Bürgermeister (Axel Bohnhorst vom “Verein für unsere Kinder”, Michael Bosäck, Leiter des vom Sozialdienst Katholischer Männer betriebenen Begegnungszentrums, Roland Jathe von den OPTIMISTEN und Hans Werner Koch vom Initiativkreis im Südwesten) lobten das Engagement für die Errichtung der Torwand. Der besondere Dank galt dem Sponsor Shyamal Ghosh und dem Baubetriebshof, der durch seinen stellvertretenden Leiter Daniel Utzel bei der Eröffnung vertreten war, für dessen unbürokratische und tatkräftige Hilfe beim Aufbau und der Verankerung der Torwand im Theodor-Heuss-Park.

Freude über die Torwand im Südwesten.Mit maßgeblicher Hilfe der OPTIMISTEN konnte auf dem Gelände des “Treff am Park” eine Torwand ihrer Bestimmung übergeben werden.