Roland Jathe neuer Vize bei den OPTIMISTEN

Hans Zaremba über den neuen zweiten Mann bei den BVB-Freunden

Mit der jetzt erfolgten Wahl von Roland Jathe zum stellvertretenden Vorsitzenden ist das Leitungsteam der heimischen BVB-Freunde wieder komplett. Der 43jährige Gastwirt und Betreiber von “Jathe`s Kegelbahnen” im Lippstädter Südwesten folgt somit auch in dieser Funktion bei den OPTIMISTEN seinem ehemaligen Berufskollegen und vormaligen Inhaber der Gaststätte “Zum Krug”, Horst Kreyenmeier.

Vereinswirt und Vizevorsitzender

“Mit Roland Jathe haben wir auch wieder einen unmittelbaren Ansprechpartner in unserem Vereinslokal”, kommentierte der Vorsitzende der örtlichen Gemeinschaft des BVB, Bernhard Scholl, die in der jüngsten Mitgliederversammlung getroffene Personalentscheidung bei den OPTIMISTEN. Vor Jahresfrist war der im Mai 2000 gegründete und im Vereinsregister eingetragene Zusammenschluss der schwarzgelben Freunde nach dem Pächterwechsel im “Krug” von der Pappelallee in das tausend Meter weiter westlich gelegene Lokal an der Nußbaumallee umgezogen. Der am Tag vor Silvester des Jahres 1961 geborene Familienvater von drei Kindern ist sowohl in der Gastronomieszene als auch bei den Sportlern in seiner Heimatstadt kein Unbekannter. Vor 21 Jahren war er einer der Mitbegründer des FC 84 Mettinghausen, dessen Spieler in der Kreisliga B um Fußballpunkte kämpfen, und ebenso hat er sich dem Sportkegeln verschrieben. Siebzehn Jahre führt der gelernte Koch nun als Nachfolger seines Vaters Gisbert Jathe die im bevölkerungsreichsten Viertel von Lippstadt gelegene Speisegaststätte “Jathe`s Kegelbahnen”, die den Keglern gleich vier Bahnen für ihren Sport anbietet.

BVB-Fan von Kindestagen an

Ein Freund des Bundesligisten aus Dortmund ist der neue Funktionär der OPTIMISTEN schon seit seinen Kindestagen. Gern erinnert er sich noch an den Pokalerfolg seiner Borussen von 1989 in Berlin, der seine Vorliebe für den westfälischen Fußballclub noch einmal einen kräftigen Schub gegeben habe. Die Begeisterung für den sechsmaligen Deutschen Fußballmeister spiegelt sich auch in seinem Lokal wider, wenn dort am Samstagnachmittag die Spiele des BVB von dem Fernsehsender “Premiere” übertragen über den Bildschirm flimmern. Dazu finden sich dann auch immer wieder Mitglieder aus der Lippstädter Gemeinde des BVB ein. Jetzt, wo ihr Vereinswirt auch zweiter Vorsitzender der Dortmunder Fangemeinschaft ist, dürften auch viele Fragen unmittelbar beantwortet werden, die bislang nur in den vierwöchigen Zusammenkünften der OPTIMISTEN zur Sprache kommen konnten. “Diese Personalunion ist für unsere Arbeit eine gute und wirkungsvolle Hilfe”, freut sich der Lippstädter Oberborusse Bernhard Scholl auf die Zusammenarbeit mit seinem neuen Vize.

Leitungsteam der OPTIMISTEN wieder komplett.Roland Jathe, Mitte, ist der neue zwei Vorsitzende der heimischen BVB-Freunde. Mit im Bild der Lippstädter Oberborusse Bernhard Scholl (links) und der Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit der schwarzgelben Gemeinschaft in Lippstadt, Hans Zaremba.