OPTIMISTEN
Home
OPTIMISTEN
Geschichte
Journal
Wann, Wer, Wo?
Spielbesuche
Pressemitteilungen
Bundesligakommentar
BVB-Infos
Vereinslokal
Kontakt
Verantwortliche
Satzung
Aufnahmeantrag
Impressum
Links

OPTIMISTEN
Mitteilungen für die Öffentlichkeit

Eine imposante Zeit mit Bernhard Scholl [05.05.2018]

Rückblick auf 18 Jahre als Chefoptimist – von Hans Zaremba

Am heutigen Samstag, 5. Mai 2018, sind nach der Gründung des BVB-Fanclubs Lippstadt e.V., OPTIMISTEN, 18 Jahre vergangen. Während des gesamten Zeitraums stand Bernhard Scholl als heimischer Oberborusse auf der optimistischen Brücke an der Lippe. In der Mitgliederversammlung der Lippstädter BVB-Freunde am Freitag, 25. Mai 2018, will er, so der Wunsch des Chefoptimisten, sein Amt abgeben. Für den Autor dieses Beitrages und Chronisten der BVB-Gemeinde in Lippstadt ein Anlass, mit einer Reihe von kommentierten Bildern aus seiner großen Sammlung an die imposante Zeit mit Bernhard Scholl als Chef der rund 150 Mitglieder starken Vereinigung zu erinnern. Am optimistischen Geburtstag fährt eine Gruppe der Lippstädter BVB-Fans gemeinsam mit dem Omnibus zum letzten Heimspiel von Borussia Dortmund in der aktuellen Bundesligasaison. Mit einem Heimsieg über den 1. FSV Mainz 05 kann Borussia Dortmund den Einzug in die UEFA Champions League rechnerisch perfekt machen und zugleich ein „Endspiel“ in Hoffenheim vermeiden. Das wäre sowohl ein angemessenes Geburtstagsgeschenk für die OPTIMISTEN als auch ein schöner Dank für die jahrelange Arbeit ihres Vorsitzenden Bernhard Scholl.


Lippstadt am Freitag, 5. Mai 2000 (I): Geburt des BVB-Fanclubs Lippstadt e.V. im damaligen Vereinslokal „Zum Krug“. Bernhard Scholl (links) im Kreis der inzwischen verstorbenen Gründungspaten (von links) Lothar „Emma“ Emmerich, Ferdinand Fabra und Alfred „Aki“ Schmidt, sowie dem Mitinitiator beim Aufbau der schwarzgelben Gemeinde an der Lippe, Hans Zaremba.

Motor einer lebendigen Gemeinschaft

Während der gesamten Zeit seines ehrenamtlichen Engagements für die OPTIMISTEN war Bernhard Scholl stets der Motor dieser lebendigen Gemeinschaft. Große Verdienste hat er sich speziell auf dem Gebiet der Gemeinwesenarbeit der Lippstädter BVB-Fans erworben.

Lippstadt am Freitag, 5. Mai 2000 (II): Der damalige BVB-Fanbeauftragte Lothar „Emma“ Emmerich (links) übergibt dem gewählten Chefoptimisten Bernhard Scholl zum Start die ersten schwarzgelben Fanartikel. Eine Szene, die der Autor dieser Reminiszenz, Hans Zaremba

Jugendarbeit eine zentrale Aufgabe

Bei ihrem Einsatz für das Gemeinwesen stand für die Lippstädter OPTIMISTEN und ihrem Vorsitzenden Bernhard Scholl stets die Jugendarbeit im Zentrum ihres Einsatzes. Dazu zählte auch die in 2003 durchgeführte Aktion 'Ohne Nachwuchs sehen wir alt aus' für mehr Ausbildungsplätze in Lippstadt und in der heimischen Region.

Lippstadt am Mittwoch, 14. Mai 2003: Initiative für mehr Ausbildungsplätze in der Region. Von links mit Manfred Schnieders, damaliger örtlicher Repräsentant der Arbeitsagentur und im Ehrenamt überregionaler Fußballfunktionär, Hans Zaremba, Kommunalpolitiker und Vorstandsmitglied des BVB-Fanclubs Lippstadt e.V., Alfred „Aki“ Schmidt (+ in 2016), ehemaliger Lizenzspieler und zu jener Zeit Fanbeauftragter von Borussia Dortmund, Bernhard Scholl, Chefoptimist und Mitglied des Prüfungsausschusses bei der Industrie- und Handwerkskammer, sowie Udo Strathaus, seinerzeit Lehrer am Berufskolleg in Lippstadt und früherer Schatzmeister der BVB-Gemeinde.

Fußballturniere in den Hallen am Dusternweg

Gemeinsam mit dem Jugend- und Familienbüro der Stadt Lippstadt richten die OPTIMISTEN seit 2001 in den Sporthallen der Realschulen am Dusternweg Turniere für junge Hobbyfußballer aus. Dabei war vorwiegend der Chefoptimist Bernhard Scholl das organisatorische 'Oberhaupt' der im Frühjahr ausgetragenen Veranstaltungen.

Sonntag, 26. März 2006: Ehrung und Auszeichnung der Sieger durch den Bürgermeister der Stadt Lippstadt, Christof Sommer. Von links nach rechts von Chefoptimist Bernhard Scholl, Bürgermeister Christof Sommer und Jugendarbeiter Sascha Thiele.

Fußballtreffen auf dem Bolzplatz im Südwesten

Ebenso war Bernhard Scholl während seiner ganzen Amtszeit als Vorsitzender der OPTIMISTEN fortwährend auch der Turnierleiter der seit 2002 ausgetragenen Bolzplatzturniere, die auf dem Gelände am Hogrebenweg durchgeführt werden.

Samstag, 20. Mai 2006: Der Lippstädter Oberborusse Bernhard Scholl zeichnet bei Siegerehrung auf dem Bolzplatz am Hogrebenweg den Spielführer des Siegers beim Freiluftturnier im Lippstädter Südwesten aus. In der Bildmitte beobachtet der mobile Jugendarbeiter Sascha Thiele den Vorgang.

Begegnungen in Dortmund

In seiner Tätigkeit als Vorsitzender der OPTIMISTEN begegnete Bernhard Scholl bei seinen regelmäßigen Besuchen in Dortmund auch etliche Verantwortliche des BVB 09. So den Vereinspräsidenten Dr. Reinhard Rauball, den Vorstandsvorsitzenden Hans-Joachim Watzke sowie die ehemaligen Übungsleiter Thomas Doll und Jürgen Klopp. Die folgenden Bilder aus der Sammlung des optimistischen Chronisten Hans Zaremba erinnern an einige dieser Treffen.

Sonntag, 26. November 2006: Der Lippstädter Chefoptimist Bernhard Scholl (links) trifft bei der Jahreshauptversammlung von Borussia Dortmund den BVB-Präsidenten Dr. Reinhard Rauball.



Sonntag, 26. November 2006: Siegfreid Held (Mitte), der an diesem Tag in Dortmund als der neue Ansprechnpartner der Fanclubs des BVB vorgestellt wurde, erhielt zum Start für seine neue Aufgabe von Bernhard Scholl (links) und Hans Zaremba eine Einladung zu einem Besuch der OPTIMISTEN für das Jahr 2007.



Dienstag, 9. Oktober 2007: Der Lippstädter Chefoptimist Bernhard Scholl (links) begegnet beim Fanclub-Treffen im ehemaligen Westfalenstadion in Dortmund den BVB-Trainer Thomas Doll.



Mittwoch, 11. September 2008: Bei der Vorstellung im Kreise der BVB-Fanclubs in Dortmund des im Juli 2008 ins Revier gekommenen Trainers Jürgen Klopp waren auch die Lippstädter Optimisten Bernhard Scholl (links) und Hans Zaremba zugegen.



Montag, 6. Dezember 2010: Freude über die Herbstmeisterschaft gemeinsam mit Jürgen Klopp in Dortmund. Bernhard Scholl (rechts) war mit Hans Zaremba zur Weihnachtsfeier der BVB-Fanclubs ins schwarzgelbe Stadion gekommen.



Montag, 5. Dezember 2011: Zufrieden mit dem Meisterjahr 2011. Dies war beim Dortmunder Jahresabschluss mit den BVB-Fanclubs auch die schwarzgelbe Gemeinschaft an der Lippe. Von links nach rechts formierten sich im VIP-Bereich des früheren Westfalenstadions die Lippstädter BVB-Anhänger Bernhard Scholl und Wolfgang Meyer mit dem Präsidenten des BVB, Dr. Reinhard Rauball, und Matthias Radtke von den OPTIMISTEN zum Gruppenbild.

Optimistisches Vereinsleben in Lippstadt

Auch auf viele interessante Ereignisse in Lippstadt kann der langjährige Vormann der BVB-Gemeinde an der Lippe, Bernhard Scholl, zurückblicken. Diese Auswahl an Fotos belegen einige dieser Momente.

Mittwoch, 4. Mai 2005: Bei der Feier am Vorabend des fünften optimistischen Geburtstages begrüßt Bernhard Scholl die Gäste des BVB-Fanclubs Lippstadt e.V. im 'Treff am Park'.



Freitag, 7. Mai 2010: Ehrung der Gründungsmitglieder. Seit dem 5. Mai 2000 gehören (von links nach rechts) Horst Kreyenmeier, Hans Zaremba, Udo Strathaus, Joris Scholl, Eberhard Beck, Kai Matuschek, Karl-Heinz Hilbring und Bernhard Scholl der Lippstädter BVB-Gemeinschaft von den OPTIMISTEN als Mitglieder an.



Freitag, 18. November 2011: Gratulation für ein Kunstwerk. Von links nach rechts Chefoptimist Bernhard Scholl, BVB-Archivar Gerd Kolbe, Ex-Nationalspieler Siegfried Held, Glasergeselle Philipp Hertel und der Chronist der Lippstädter BVB-Freunde, Hans Zaremba.



Freitag, 22. Februar 2013: Ein kurzweiliger Abend mit dem Lippstädter Sportjuristen Georg Schierholz (links) über die Sportgerichtsbarkeit des DFB. Mit im Bild der Lippstädter Oberborusse Bernhard Scholl als Versammlungsleiter des optimistischen Treffen auf 'Jathe`s Kegelbahnen'.



Freitag, 25. Mai 2013: Optimistischer Blick in die neue Saison. Von links nach rechts Schatzmeister Heinz Hilgers, der die im April 2013 ausgehändigte Urkunde der BVB-Stiftung für die Auszeichnung der Gemeinwesenarbeit der OPTIMISTEN präsentiert, und Vorsitzender Bernhard Scholl in der hinteren Reihe sowie vorne Chronist Hans Zaremba und die Ansprechpartner für die Ticket-Vergabe sowie Matthias Radtke und Daniel Jathe.



Freitag, 27. März 2015: Bernhard Scholl (Mitte) auf einem Foto zum 15jährigen optimistischen Geburtstag.



Freitag, 8. Mai 2015: Ehrengäste und Gastgeber bei der optimitischen Geburtstagsfeier. Von links nach rechts Dagmar Adams, Manfred Strieth, Markus Rüth, Siegfried Held, Petra Stüker, Sascha Thiele, Bernhard Scholl, Marlies Stotz, Georg Schierholz, Hans Zaremba und Michael Bosäck.



Freitag, 8. Mai 2015: Oliver Weiß (links) und Bernhard Scholl freuen sich über den gelungenen Abend zum optimistischen Gebursttag.



Freitag, 27. November 2015: Der Chronist des BVB-Fanclubs Lippstadt e.V., Hans Zaremba (rechts), überreichte beim vorweihnachtlichen Treffen der BVB-Gemeinde dem Chefoptimisten Bernhard Scholl ein Präsentationsplakat mit einer Bildersammlung vom optimistischen Jubiläum zum 15jährigen Bestehen der Lippstädter BVB-Freunde am Freitag, 8. Mai, das seinen Platz neben weiteren Plakaten zur Geschichte der „Optimisten“ im Vereinslokal „Jathe`s Kegelbahnen“ finden soll.



Samstag, 27. Mai 2017: Der BVB 09 aus Dortmund ist der DFB-Pokalsieger. Als der Abpfiff in Berlin erfolgt war, kannte auch in Lippstadt der Jubel keine Grenzen mehr. Auch Bernhard Scholl (links) freute sich über diesen Erfolg seines BVB.

zurück

© 2005 by PaGo Computer &Telekommunikation