OPTIMISTEN
Home
OPTIMISTEN
Geschichte
Journal
Wann, Wer, Wo?
Spielbesuche
Pressemitteilungen
Bundesligakommentar
BVB-Infos
Vereinslokal
Kontakt
Verantwortliche
Satzung
Aufnahmeantrag
Impressum
Links

OPTIMISTEN
Bundesligakommentar

Dortmund gewinnt, Schalke gefährdet [17.03.2019]

Der Bundesligakommentar von Hans Zaremba

Borussia Dortmund heimste vor der Länderspielpause mit seinem entscheidenden Treffer in der letzten Minute beim 3:2 in Berlin drei wichtige Punkte ein und bleibt damit vorläufig im Rennen um die Meisterschale. Indessen taumelt der Nachbar aus Gelsenkirchen, der FC Schalke 04, nach dem 0:1 gegen Leipzig vor heimischer Kulisse auf dem Berger Feld von Erle weiterhin in Richtung Abstiegsplätze. So gravierend war der Gegensatz zwischen den Dauerrivalen aus dem Ruhrpott schon lange nicht mehr.


Blickt auf die westfälischen Bundesligisten: Der Bundesligakommentar des Chronisten der BVB-Freunde in Lippstadt, Hans Zaremba, der in seiner wöchentlichen Fußball-Kolumne auf Borussia Dortmund und den FC Schalke 04 schaut.

Gelsenkirchen

Obwohl in Gelsenkirchen nach dem Tausch des Sportvorstandes (Jochen Schneider für Christian Heidel) auch auf der Bank der Betreuer (Huub Stevens für Domenico Tedesco) ein Wechsel erfolgte, kommen die Königsblauen zum Verdruss ihrer Fans in Lippstadt („Graf Bernhard“) und Wadersloh („Füchse“) nicht von der Stelle. Schon vor Wochen wurde der FC Schalke 04 in den Medien mit dem maroden Kahn Gorch Fock verglichen, wobei das Segelschulschiff vermutlich einfacher zu sanieren sei. Nach der Heimpleite gegen Leipzig und dem gleichzeitigen Sieg von Augsburg (3:1 gegen Hannover) wird es für den letzten Vizemeister noch schwerer, sich aus dem Abstiegssumpf zu befreien. Dass es den Traditionsclub aus dem Revier mit 23 Punkten aus 26 Spielen auf dem 15. Rang bislang nicht noch schlimmer erwischt hat, hängt mit der nachhaltigen Schwäche von Hannover (14 Zähler) und Nürnberg (13 Points) zusammen. Während die Vereine aus Niedersachsen und Franken wohl kaum noch dem Abstieg entrinnen werden, könnten womöglich die Westfalen auf dem Relegationsplatz landen. Um diese Gefahr so schnell wie denkbar abzuwenden, müssen sie nach der Länderspielpause beim Gastauftritt in Hannover unbedingt einen Sieg einfahren. Ein Lichtblick für den Schalker Interimscoach war zum Beginn seiner dritten Verpflichtung beim FCS 04, dass gegen Leipzig der Wille und Einsatz seiner Equipe passte.

Stuttgart

Wie brisant gegenwärtig die Lage für Gelsenkirchen ist, hat das 1:1 von Stuttgart gegen die TSG Hoffenheim 1899 verdeutlicht. Durch das Remis im Treffen mit dem Dorfverein aus dem Kraichgau hat sich der Rückstand der Baden-Württemberger vor den Länderspielen der Löw-Crew auf den 15. Rang um einen Punkt reduziert und drei sind es jetzt auf die Knappen. Augsburg, auch lange in akuter Gefahr, ist einstweilen den Bad Cannstattern um fünf Punkte enteilt. Dem VfB hilft, dass er im April in Augsburg und zum Saisonfinale bei Schalke die erforderlichen Punkte im Kampf um den Bundesliga-Erhalt aus eigener Kraft einsacken kann.

Dortmund

Lange konnte der BVB bei der Hertha keinen Sieg mehr verzeichnen. Doch am 26. Spieltag zeigten die Schwarzgelben zur Freude ihrer treuen Anhängerschaft - auch bei den Lippstädter „Optimisten“ - im Match in der Hauptstadt anschaulich Moral, als sie trotz eines zweimaligen Rückstandes durch eine Bude ihres Kapitäns Marco Reus ein schon fast feststehendes Remis noch kurz vor dem Abpfiff in einem Dreier verwandelten. So ein Erfolg verschafft natürlich Selbstvertrauen, zumal der Coach Lucien Favre mit Francisco „Paco“ Alcacer, Mario Götze und Axel Witzel immerhin drei verletzte Stammspieler ersetzen musste.

München

Der Verlust der Tabellenführung an die Münchener wäre den Dortmundern nicht unterlaufen, wenn sie ihren vormals respektablen Vorsprung von neun Punkten gehalten hätten. Doch inzwischen sind die Bayern wieder da. Mit dem 6:0 im Match mit Wolfsburg am 25. Spieltag überholten sie Borussia Dortmund und nun folgte gegen Mainz ein zweites 6:0 des Rekordmeisters. Die Schlappe wenige Tage zuvor in der Champions League (1:3 gegen Liverpool) hatte der Titelverteidiger offenbar gut weggesteckt. Und: In nur zwei Bundesliga-Spielen gelang es ihm, sein Torverhältnis gegenüber dem BVB 09 erheblich zu verbessern.

zurück

© 2005 by PaGo Computer &Telekommunikation