OPTIMISTEN
Home
OPTIMISTEN
Geschichte
Journal
Wann, Wer, Wo?
Spielbesuche
Pressemitteilungen
Bundesligakommentar
BVB-Infos
Vereinslokal
Kontakt
Verantwortliche
Satzung
Aufnahmeantrag
Impressum
Links

OPTIMISTEN
Bundesligakommentar

An dieser Stelle werden nach jedem Spieltag in der Fußballbundesliga die Kommentare aus der Feder des Chronisten der Lippstädter BVB-Freunde, Hans Zaremba, veröffentlicht. In der Regel sind die Anmerkungen des Beauftragten für die Öffentlichkeitsarbeit der OPTIMISTEN zum aktuellen Geschehen in der deutschen Fußballszene bereits am Sonntagabend um 22.00 Uhr unter www.optimisten-lippstadt.de und www.HansZaremba.de zu finden. Also noch Stunden bevor die Montagszeitungen mit ihren Sportteilen in den Briefkästen und die Fußballfachblätter an den Kiosken sind.

Mit dem Beginn der Fußballrückrunde 2005/06 im Januar 2006 erscheinen diese Analysen am darauffolgenden Wochenende als ständige Kolumne auch in der Publikation „Lippstadt am Sonntag“ und werden in diesem Blatt wie folgt angekündigt: „Der Pressesprecher des Lippstädter BVB-Fanclubs „Optimisten“, Hans Zaremba, kommentiert die wichtigsten Begegnungen der Fußballbundesliga und nimmt dabei neben den Spielen der Dortmunder Borussia auch die spannendsten Partien anderer Vereine im Blick.“ Die in der Wiedenbrücker Straße in Lippstadt beheimatete und mit einer Auflage von 51.200 Exemplaren erscheinende Zeitung gelangt am Samstag ab 15.00 Uhr in alle Haushalte im Stadtgebiet von Lippstadt und in den benachbarten Kommunen von Anröchte, Erwitte, Rüthen und Wadersloh mit ihren Orts- und Stadtteilen.

Das Trainer-Karussell dreht sich wieder [21.09.2017]

In der letzten Bundesligarunde benötigte der VfL Wolfsburg mit Dieter Hecking, Valérien Ismaël und Andries Jonker gleich drei Übungsleiter, um über den mühevollen Umweg der Relegation seinen Platz im Oberhaus zu verteidigen. Nun wurde schon nach dem vierten Spieltag und noch vor dem am vergangenen Dienstag anberaumten Nord-Derby der Wölfe gegen Werder Bremen der erst im Februar in der Autostadt angeheuerte 54jährige Niederländer wieder entlassen. Für ihn verpflichteten die Bosse am Mittellandkanal mit dem Ende der Saison 2016/17 den bei Mainz 05 geschassten Martin Schmidt bereits den zweiten Sportlehrer in der noch jungen aktuellen Ligazeit. weiter

Carlo Ancelotti in der Kritik [11.09.2017]

Die Überraschung des dritten Spieltages war die Niederlage des FC Bayern München bei der TSG 1899 in Hoffenheim. Der Rekordmeister ist von purer Harmonie momentan weit entfernt, was nicht nur durch die Diskussion um Thomas Müller offensichtlich wird. Auch die Kritik gegenüber dem Übungsleiter Carlo Ancelotti wegen seiner wechselnden Aufstellungen und Taktiken ist die letzten Wochen deutlich angestiegen. weiter

Dortmund bleibt Spitzenreiter [28.08.2017]

Viel war während der fußballerischen Sommerpause spekuliert worden, wie der neue Coach des BVB, Peter Bosz, mit dem Pokalsieger in die 55. Auflage der Bundesliga starten würde. Nach zwei Spieltagen und dem unterdessen beendeten Wechseltheater um Ousmane Dembelé scheint ihm mindest der Einstand gelungen zu sein. Der erste Rang mit dem Match in Wolfsburg und der Heimpartie gegen Berlin ist dafür ein Beleg. weiter

BVB erster Tabellenführer [21.08.2017]

Nun rollt in der Bundesliga der Ball wieder. Die Verblüffung nach dem ersten Spieltag war für viele Beobachter die Borussia aus Dortmund, die durch ein souveränes 3:0 bei den Wolfsburgern in der Autostadt nach dem ersten Spieltag in der 55. Auflage im deutschen Fußballoberhaus die Tabelle anführt und entspannt auf die nächsten Spiele schauen kann. Auch der Erzrivale im Revier, der FC Schalke 04, kam zu einem deutlichen 2:0 gegen den überraschenden Vizemeister der Saison 2016/17 aus Leipzig. weiter

Welecher Coach wird bleiben? [14.08.2017]

Wenn am kommenden Freitagabend mit dem Match zwischen München und Leverkusen die 55. Auflage der Fußballbundesliga startet, dann wird neben den üblichen Fragen nach der Meisterschaft und dem Abstieg ebenso der Aspekt im Blick stehen, welcher der 18 Trainer die neue Saison tatsächlich auch mit seinem Club im Mai 2018 beenden darf. In der Runde 2016/17 haben sich immerhin 11 Vereine von ihren Betreuern getrennt, die zuvor ihre Crews auf die Bundesliga vorbereitet hatten. weiter

zum Archiv

© 2005 by PaGo Computer &Telekommunikation